ELTERN-AG in der Presse 2013

ELTERN-AG gibt armen Familien Hilfe zur Selbsthilfe

Nicola von Lutterotti vom 18.12.2013

Ein schlechter Start ins Leben mündet oft in Arbeitslosigkeit, Gesetzeskonflikte und neuerliche Armut. Deshalb haben Wissenschaftler eine Eltern-AG erfunden - in der sich Eltern aus unterprivilegierten Schichten gegenseitig helfen.

weiterlesen…

Was leidet, verbirgt sich

Frankfurter Allgemeine Zeitung / Nicola von Lutterotti vom 11.12.2013

Die ELTERN-AG der Hochschule Magdeburg erhält den Jacobs-Preis für ihre Hilfe zur Selbsthilfe armer Familien

weiterlesen…

Ehrung für die ELTERN-AG

Wochenspiegel / Die Wochenzeitung für Halle und Umgebung vom 11.12.2013

Die ELTERN-AG, ein deutschlandweit tätiges Präventionsprogramm, wurde in der vergangenen Woche in der Schweiz mit dem Klaus J. Jacobs Best Practice Award ausgezeichnet...

weiterlesen…

Gleiche Lebenschancen für jedes Kind

DIE ZEIT / Seiten für gesellschaftliches Engagement vom 05.12.2013

In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in einkommensarmen Familien. Damit die Herkunft dieser Kinder nicht über ihre Zukunft entscheidet, hat die ELTERN-AG aus Magdeburg ein gleichnamiges Präventionsprogramm ins Leben gerufen.

weiterlesen…

Spende für die ELTERN-AG

Zeitung HL-live/ Die schnelle Zeitung für Lübeck vom 24.05.2013

Mit einem Scheck über 500 Euro unterstützt Bockholdt die ELTERN-AG im Treffpunkt der Integrativen Frauengruppe im Lübecker Hudekamp.

weiterlesen…

Angebote für einen guten Start

Berliner Abendblatt vom 02.02.2013

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf setzt sich für die gesunde Entwicklung von Kindern ein. Im Rahmen des Modellprojektes "Gesund aufwachsen in Marzahn-Hellerdorf" wird deshalb seit 2011 das Programm ELTERN-AG durchgeführt.

weiterlesen…

News

vom 06.07.2018

Eine Pat*innenschulung mit Tina

Mit gepacktem Pat*innenrucksack und voller Vorfreude mache ich mich mittags bei wunderbaren 27 Grad auf den Weg zum Hauptbahnhof Magdeburg. Mein Ziel heute: das Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum in Triptis. Im Zug angekommen, wo überraschenderweise sehr angenehme Temperaturen herrschen ;), sitze ich nun und freue mich auf die drei ELTERN-AG Patinnen, die heute ihre Pat*innenschulung bekommen.

weiterlesen…

vom 27.06.2018

Kinderarmut hängt stark von der Berufstätigkeit der Mütter ab

Wenn Mütter nicht erwerbstätig sind, ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ihre Kinder in Armut leben, hoch. Dies zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Unabhängig von der Berufstätigkeit der Eltern muss Kinderarmut vermieden werden.

weiterlesen…