ELTERN-AG in der Presse 2012

Abschlussveranstaltung der Ausbildung zur zertifizierten ELTERN-AG-Mentorin

Stadt Duisburg vom 24.04.2012

24.04.2012
Stadt Duisburg
Familie

Abschlussveranstaltung der Ausbildung zur zertifizierten ELTERN-AG-Mentorin

Die Juni 2011 begonnene Ausbildung für 16 Fachkräfte im Bereich der familienunterstützenden Erzieherischen Hilfen der Duisburger Träger Deutsches Rotes Kreuz, Caritasverband, Diakoniewerk, AWO-Integrations GmbH, FARO (Familie Richtig Orientiert) und des Jugendamtes wurde jetzt erfolgreich beendet.

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussrunde am Freitag, 27. April, um 15 Uhr wurden die Zertifikate durch die MAPP-Empowerment GmbH aus Magdeburg im Zentrum für Aus- und Fortbildung an der Lüderitzallee in Duisburg-Buchholz verliehen. Ausgelöst durch verschiedene Vorträge von Professor Dr. Meinrad Armbruster über die innovative Wirkungsweise von ELTERN-AG-Gruppen und aktiv unterstützt durch das Bundesprogramm Lernen vor Ort in Verbindung mit der Vodafone Stiftung Deutschland, die am 17. Mai 2011 gemeinsam den überregional in Fachkreisen anerkannten Ersten Duisburger Elternbildungstag in der Mercatorhalle durchführten, wurde erstmalig diese Ausbildungsserie unter Federführung des Jugendamtes in Duisburg realisiert.

In enger Kooperation sicherte die Vodafone Stiftung finanziell die durch MAPP entstehenden Ausbildungskosten ab, die Träger stellten ihr Personal für die Theorieblöcke frei und die insgesamt 160 ELTERN-AG-Gruppen-Sitzungen für die Ausbildung wurden vom Jugendamt finanziert.

Erwähnenswert für ELTERN-AG-Gruppen ist, dass sie wohnortnah im Sozialraum stattfinden, eine verlässliche Kinderbetreuung bieten und ausschließlich Elternteile ansprechen, die von den üblichen bisher bekannten Elternbildungsangeboten nicht ausreichend bzw. gar nicht erreicht werden. Die notwendige Intensivierung der Duisburger Elternbildungsangebote mit dem Ziel der Steigerung der Elternerziehungskompetenzen ist ein wichtiges Gebot der Stunde, sowohl unter Berücksichtigung der Präventionsaspekte als auch mit Blick auf das gerade in der Umsetzung befindliche Kinderschutzgesetz.

Die nun zusätzlich im System etablierten 16 neuen Fachkräfte werden die trägerübergreifende, nachhaltige Umsetzung dieser Anliegen erleichtern.

Den Link zum Artikel der Stadt Duisburg finden Sie hier

« Zurück zur Artikelübersicht

News