Aktuelles

Unser kinderleichter Upcycling Tipp – buntes Ringewerfen

vom 08.04.2019

Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“). Es werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Dinge in neuwertige Produkte umgewandelt. Dabei ist das Basteln umweltbewusst und ein Spaß für Groß und Klein. Mit euren Kleinen könnt ihr das Ringewerfen wunderbar nachbasteln.

Bastel Checkliste:

- mindestens 3 leere Küchenrollen

- zwei alte Kartons

- zwei verschieden große Schüsseln oder Gläser als Schablonen für die Wurfringe

- Lineal, Schere und Kleber

- Pinsel und Farben

- Verzierung wie Wackelaugen und Glitzer, wenn ihr möchtet

- evt. Schürzen für kleine Kleckereien

Achtung: Kinder sind im Umgang mit Scheren, oder anderen scharfen Gegenständen oft noch unvorsichtig, da ihnen ein mögliches Risiko noch nicht bewusst ist. Deshalb ist es für Mama und Papa, Oma und Opa, Tante und Onkel oder andere begeisterte Mitbastler*innen sorgenfreier, die Spielutensilien für die Kleinen vorzuschneiden, oder beim Schneiden über die Schultern der Kinder zu schauen, damit nichts passieren kann. Das kunterbunte Bemalen danach macht ja schließlich fast am meisten Spaß.

Schritt 1:

Aus einem einfachen Karton entsteht das Spielfeld. Mit einem langen Lineal könnt ihr eine Markierung einmal um die Längsseiten des Kartons ziehen. Diese Markierung sollte etwa 3-6 cm vom Kartonboden entfernt sein, damit ihr eine Spielfeldbegrenzung habt. Schneidet entlang der Markierung. Somit halbiert ihr den Karton. Das geht mit einer Schere oder einem Messer. Eine Hälfte ist nun euer Spielfeld.

Schritt 2:

Die Küchenrollen dienen als Wurfstangen. Damit sie stabil auf dem Spielfeld stehen können, schneidet ihr sie an einer der Öffnungen einige Male gleichmäßig ein und knickt die entstandenen Streifen um. Dabei ist nicht wichtig, wie tief die Rollen eingeschnitten werden, denn jede Rolle kann eine andere Höhe haben.

Schritt 3:

Aus dem zweiten Pappkarton werden nun die Wurfringe geschnitten. Dabei könnt ihr euren Kleinen helfen, indem ihr die größere Schüssel auf einer Seite des Pappkartons ummalt, sodass ein Kreis entsteht. Mit der kleineren Schüssel oder einem Glas malt ihr einen kleineren Kreis, mit einem gleichmäßigen Abstand, in den äußeren Kreis.

Tipp: Je größer der innere Kreis, desto leichter trifft man am Ende die Wurfstangen.

Nun muss nur noch alles ausgeschnitten werden.

Schritt 4:

Eure vorgeschnittenen Spielutensilien können jetzt kunterbunt bemalt und verziert werden. Das macht besonders viel Spaß.

Tipp: Mit gemalten Gesichtern und Wackelaugen sehen die Wurfstangen besonders witzig aus und bekommen eine eigene Persönlichkeit. :)

Schritt 5:

Die abgeknickten Streifen eurer Küchenrollen könnt ihr nun von unten mit Kleber bestreichen und dann auf die Innenfläche des halbierten Kartons kleben.

Tipp: Draußen in der Sonne trocknen Farbe und Kleber besonders schnell und ihr könnt direkt mit dem Spielen beginnen.

 

Wir wünschen euch und euren Kleinen ganz viel Spaß! Schickt uns gern Fotos, wie es geworden ist.

« Zurück zur Artikelübersicht

ELTERN-AG

Von 2004 bis Juni 2018 haben wir mit 353 Trainer*innen 5.637 Eltern und 12.400 Kinder erreicht.