Aktuelles

Ostern steht vor der Tür und wir basteln mit euch Meister Lampe

vom 18.04.2019

Passend zur kommenden Osterzeit

hoppelt ein Basteltipp herein.

Legt Kleber und Schere bereit.

Meister Lampe ist für Groß und Klein.

 

Für euer Osterhäschen, das ihr wunderbar mit euren Kleinen basteln könnt, braucht ihr:

  • Schere
  • Kleber oder Tacker
  • 30-cm Lineal
  • Maßband
  • braunes Papier (selbstbemaltes geht natürlich auch)
  • weißes Papier
  • etwas Watte
  • Wachsmalstift, normale Stifte

Schritt 1:

Zuerst zieht ihr auf eurem braunen Papier eine Linie, die einen acht Zentimeter breiten Abstand vom Rand hat. Messt vorher mit einem Maßband den Kopfumfang eures Kindes und wenn ihr möchtet auch euren. Das braune Bastelpapier soll dann um den Kopf eures Kindes bzw. um euren Kopf passen. Schneidet den Streifen nun aus.

Falls ihr kein Maßband zur Hand habt, könnt ihr auch einfach die ausgeschnittenen Streifen um euren Kopf legen und mit einer Büroklammer an der gewünschten Stelle markieren, um zu sehen, wie viel Papier ihr benötigt. Dann klebt oder tackert ihr den Streifen an den Enden zusammen.

Tipp: Habt ihr euch vermessen, so verlängert ihn einfach mit einem weiteren Papierstreifen.

Schritt 2:

Nun bastelt ihr die „Löffel“ des Hasen. Schneidet dafür zwei braune Papierstreifen mit einer Breite von acht Zentimetern aus. Etwa ab der Mitte dieser Streifen malt ihr mit einem Bleistift die Ohren spitzzulaufend zum oberen Rand und schneidet sie aus, damit sie ihre typische Hasenohrenform bekommen.

Tipp: Wenn ihr wollt, dass die Ohren genau gleich aussehen, könnt ihr erst ein Ohr ausschneiden und es dann als Schablone für das andere Ohr nehmen.

Schritt 3:

Mit einem Wachsmal- oder Buntstift malt ihr dem Hasen ein Näschen, einen Mund und Schnurrhaare. Die Ohren haben bei uns kleine, weiße Härchen als Verzierung bekommen und wurden dann von innen an den Kopfschmuck angeklebt. 

Schritt 4:

Jetzt braucht ihr das weiße Papier. Mit Hilfe einer Klebestiftkappe oder auch frei Hand könnt ihr zwei Kreise aufmalen und ausschneiden. Diese Kreise werden die Augen. Mit einem schwarzen Filzstift malt ihr die Pupillen und klebt die Augen anschließend auf euer Häschen.

Schritt 5:

Was wäre ein Osterhäschen ohne seinen Bommelschwanz? Aus Watte könnte ihr so einen basteln und „hinten“ festkleben.

Wissenswertes: Der Schwanz eines Hasen wird Blume genannt. Das kommt aber vorrangig in der Jägersprache vor.

Und schon ist euer Osterhasenkopfschmuck bereit zum Anprobieren. Mal schauen, ob man einige kleine Meister*innen Lampe über Wiesen rennen sieht. Wir wünschen euch ganz viel Spaß dabei!

« Zurück zur Artikelübersicht

ELTERN-AG

Von 2004 bis Juni 2018 haben wir mit 353 Trainer*innen 5.637 Eltern und 12.400 Kinder erreicht.