Aktuelles

Guten tun und Geld geben

vom 28.09.2018

Nach dem Motto: Money makes the world go round” starten wir in den dritten und letzten Teil der Gutes-Tun-Trilogie. Denn auch in der Welt wohltätiger Zwecke geht es nicht ohne.

 „Nur nicht die Hände schmutzig machen...!“ So könnte ein Vorwurf lauten, denen sich manch ein*e Geldgeber*in gegenübersieht. Ich bin ehrlich und sage dir: Nein, hör nicht hin! Denn ohne diese Hilfsgelder funktioniert es nicht. Kaum eine gemeinnützige Organisation kann Projekte ohne Fördermittel und Spenden umsetzen oder gar existieren. Dabei ist es egal, ob du immer mal wieder kleinere Beträge deiner Herzenseinrichtung zukommen lässt, mit einer größeren Summe unterstützt oder beispielsweise Einrichtungsgegenstände, die der Organisation fehlen, zur Verfügung stellst. Die Wege sind vielfältig, im doppelten Sinne. Denn nicht nur die Art der Unterstützungsleistung, sondern auch auf welche Weise sie wirkt, kann sich unterscheiden.

So gibt es inzwischen mehrere Spendenplattformen, auf denen hunderte gemeinnützige Kampagnen gefunden werden können, die du direkt über ein Spendenformular unterstützen kannst. Eine dieser Online-Plattformen ist betterplace.org. Hier kannst du einfach nach Initiativen suchen oder unmittelbar über einen Link deine Herzensangelegenheit finden, um sie anschließend ganz unkompliziert mit einer Spende zu unterstützen.

Du findest beispielsweise auch auf unserer Homepage am linken Seitenrand einen betterplace-Spendenbutton, über den du ebenfalls ohne Umschweife auf unsere betterplace-Projektseite weitergeleitet wirst. Natürlich kannst du uns deine Spende auch ganz klassisch per Banküberweisung zukommen lassen. Die entsprechende Kontoverbindung findest du auf unserer Unterstützerseite.

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom und es gibt noch weitere Möglichkeiten, deine Lieblingsorganisation finanziell zu unterstützen. Beispielsweise kannst du auch direkt für tolle Events wie unseren Magdeburger Benefiz-Drachenboot-Cup spenden oder auch bei sportlichen Veranstaltungen wie Firmenstaffeln mit kleinen Geldbeträgen dein favorisiertes Team sponsern.

Du siehst, Wege und Mittel gibt es viele, wohltätige Einrichtungen zu fördern. Und für jede Unterstützung werden dir die Organisationen dankbar sein – denn du machst es erst möglich, dass Initiativen realisiert werden können. Und dabei ist es egal, ob Groß-, Dauer- oder Sachspender, denn wie sagt man so schön: Geld ist nicht alles, aber es hat einen großen Vorsprung vor allem, was danach kommt.

 

Ganz gleich, für welche Variante du dich entscheidest, welche am besten in dein Leben passt, jede der drei Möglichkeiten ist auf ihre Weise facettenreich – und notwendig! Als gemeinnütziges Unternehmen bedarf es aktiver Menschen, die sich ehrenamtlich für ihre Herzensangelegenheit und die ihrer Organisation einsetzen und andere auf Missstände aufmerksam machen. Aber kaum eine NPO kommt ohne Spenden aus. Also ist auch finanzielle Unterstützung von großer Bedeutung. Da oftmals jeder Cent zählt, sind Charity-Shopping und Co. ideale Nebeneinnahmequellen für wohltätige Unternehmen und tolle Alternativen für die, die geben möchten, aber (noch) nicht können. Wie du siehst, zählt jede Handlung und bereichert zivilgesellschaftliche Einrichtungen. Sie hilft dabei, der Vision einer besseren Welt näher zu kommen und NPOs in ihren Aufgaben voranzubringen und, wie in unserem Fall: Familien in Not zu unterstützen. Natürlich spricht auch nichts dagegen, gleich alles zu machen. Das Wichtige ist, dass jeder Beitrag, so klein er auch zu sein scheint, hilft!

Spenden

« Zurück zur Artikelübersicht

ELTERN-AG

Von 2004 bis Juni 2018 haben wir mit 353 Trainer*innen 5.637 Eltern und 12.400 Kinder erreicht.