Aktuelles

DEUTSCHLAND RUNDET AUF unterstützt die ELTERN-AG

vom 14.12.2011

Gemeinsam für die gute Sache: Handelsunternehmen kooperieren mit neuer Stiftung DEUTSCHLAND RUNDET AUF, die bundesweit soziale Projekte fördert

Verbraucher können im nächsten Jahr beim Einkaufen mit Cent-Beträgen sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen.

Das gab es noch nie in Deutschland: Der Handel schließt sich branchenübergreifend für die gute Sache zusammen. Ob Lebensmitteleinzelhändler, Schuh- und Textilhändler oder Parfümerie – sie alle haben im nächsten Jahr ein gemeinsames Ziel: Die Förderung sozialer Projekte in der Bundesrepublik.

Initiator ist die 2009 privat gegründete, unabhängige Stiftung DEUTSCHLAND RUNDET AUF. Unter dem Motto „Kleine Cents. Große Wirkung.“ kann der Verbraucher ab 1. März 2012 beim Einkaufen mit wenigen Cents Gutes tun. Und das funktioniert ganz einfach: Der Kunde kann seinen Endrechnungsbetrag freiwillig mit zwei kleinen Worten an der Kasse aufrunden – immer nur um maximal zehn Cent. Das Stichwort für die Kassierer lautet „Aufrunden bitte!“ und schon werden aus beispielsweise 12,78 Euro automatisch 12,80 Euro. Der Aufrundungsbetrag stellt den Spendenbetrag dar, der zu 100% geprüften sozialen Projekten in Deutschland zugute kommt. Der Schwerpunkt für 2012 liegt auf der Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Das erste Projekt, das in diesen Zusammenhang gefördert wird, ist die ELTERN-AG.

Wie DEUTSCHLAND RUNDET AUF funktioniert, erklärt Gründer & Geschäftsführer Christian Vater im Interview.

Weitere Informationen zu DEUTSCHLAND RUNDET AUF finden Sie hier.

« Zurück zur Artikelübersicht

ELTERN-AG

Von 2004 bis Juni 2018 haben wir mit 353 Trainer*innen 5.637 Eltern und 12.400 Kinder erreicht.